Portugal 2017 Teil 1

Flug von Weeze nach Porto

Hallo Freunde,

dieses Jahr habe ich es mal endlich wieder geschaft meine Familie in Portugal in den Sommerferien zu besuchen.

– Das letzte mal dass ich dort war vor 2 Jahren  als mein Opa 80 wurde. –

Der Flug dorthin war relativ ruhig obwohl es in Porto am Flughafen sehr windig war.

Am zweiten Tag bin ich und meine Freundin mit meinen Großeltern und meiner Tante und Onkel nach Ancora gefahren.
Ancora liegt direkt an der Küste und hat einen schönen Sandstrand welcher gerne besucht wird.

Es gibt viele Restaurants direkt am Strand mit Meerblick.

Wir haben ein leckeres Stück Fleisch bestellt welches auf einem heißen Stein serviert wurde um es nach unseren belieben zu braten.

Leider war es am Strand ziemlich windig und kühl. Trotzdem bin ich mit meiner Freundin am Strand spazieren gegangen. Zum Glück hatten wir lange Hose and und Jeansjacken dabei. Alles andere wäre auch echt unangenehm geworden, obwohl sich einige trotz des Windes in Badekleidung am Strand rumtrieben. Aber für uns was das definitiv zu kalt.

Am Donerstag sind wir früh morgens nach Lissabon gefahren. Wir waren nach ca 4 Stunden Fahrt dort. Wir haben unseren Wagen etwas außerhalb geparkt und sind dann mit der Straßenbahn in die Stadt gefahren.

Am Hauptbahnhof angekommen sind wir erstmal in Richtung Altstadt gelaufen.


Der Eingang zur Altstadt ist ein Antikes Stadttor („Arco da Rua Augusta“) welches auf einem gepflastertern Vorplatz steht.

Dieser Vorplatz nennt sich „Praça do Comércio“ er ist aber auch unter dem Namen “ Terreiro do Paço“ bekannt was soviel wie Palastgelände bedeutet. Den bis 1755 vor dem verheerenden Erdbeben gab es dort das Königliche Unterschloss, nach dem Erdbeben wurde der Platz komplett umgebaut. Er hieß von da an „Praça do Comércio“.

In der Altstadt gibt es viele bekannte Laden die sich zum bummeln oder shoppen eigenen.

Auf dem Weg zur Ubahn hab ich direkt mal ein Bild von der Rolltreppe gemacht. Mit Stativ und Langzeitbelichtung um so ein Menschenlosen Bild am Tag zu erhalten.

Schaut man allerdings genauer hin, sieht man das die Personen auf dem Bild verwischen. Auf der linken Seite der Rolltreppe sieht man es am besten.

D500 – 17mm – f/22.0 – 10s – ISO 50

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.