Was genau macht ein Videograf und wie wird man dazu? Diese und mehr Fragen beantwortet Marcel Nguyen, Gründer von Mangu Vision, im Interview mit Daniel da Silva. Der aus Krefeld kommende Marcel geht auf seinen Werdegang ein und beschreibt, wie er zu seinem jetzigen Beruf kam. Außerdem berichtet er von seinem Lifestyle als Selbständiger über die Sonnen- und Schattenseiten dieses Daseins.
Marcel Nguyen hat mit Mangu Vision seine eigene Firma gegründet und sich damit einen großen Traum erfüllt. Für diesen brach er sogar im vierten Semester sein Wirtschaftsingenieursstudium ab. Er selbst sagt dazu, dass er sich nicht mehr sicher war, ob es das ist, was er sein Leben lang machen will. So entschied er sich dazu einen neuen Weg einzuschlagen und seiner Leidenschaft, der Foto- und Videografie, zu folgen. Hierfür setzte er sich sogar eine Frist, in der er es schaffen wollte, seinen Lebensunterhalt mit seinem Hobby zu finanzieren. Nebenberuflich ist er zusätzlich als Parcourstrainer tätig, einer weiteren großen Leidenschaft von ihm, die er seit zehn Jahren ausübt. Während des Gesprächs werden verschiedene Aspekte des Berufsfeldes Videografie aufgegriffen und kontroverse Dinge diskutiert. Wie zum Beispiel, ob man in der Videografie eher auf Quantität oder Qualität setzen sollte und was die Vorzüge von beiden Optionen sind. In diesem Zusammenhang kommen die beiden Gesprächspartner auch auf das Thema „Influencer“ zu sprechen. Hin und wieder bekommt der Talk auch einen leicht philosophischen Touch, wenn über die eigene Zukunft gesprochen wird. Hierbei spricht Marcel zwischen den Zeilen immer wieder darüber, dass man sich selbst hinterfragen sollte und ob man, in dem was man macht, seine persönliche Erfüllung sieht. Des Weiteren erzählt der junge Gründer von Mangu Vision von seinen zukünftigen Plänen. Sein wohl größter Traum wäre es einmal einen Kinofilm zu drehen, in dem er seine Kreativität, was die Videografie angeht, total ausleben kann. In seinen bisherigen Werken erkennt man die Liebe zum Detail, welche wohl daher kommt, dass er an sich selbst den Anspruch hat sich stetig zu verbessern.
Der Interviewer, Daniel da Silva, welcher ebenfalls Kenntnisse im Themenbereich Foto- und Videografie besitzt, unterhält sich auf Augenhöhe mit seinem Gast. Die Akteure kennen sich schon aus Studienzeiten und haben die Gemeinsamkeit, dass beide ihr Studium abgebrochen haben, um ihren Traum zu leben. Nicht zuletzt wegen dieser gemeinsamen Verbindung entsteht eine angenehme Atmosphäre und ein spannendes Gespräch. Die meisten Gesprächsanteile hat, wie es in einem Format wie diesem sein sollte, der Gast. Wer sich das ganze Interview anschauen möchte kann dies jetzt auf YouTube tun:

Kategorien: Uncategorized

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Werkzeugleiste springen