Endlich habe ich mal wieder People geshootet. Hatte ne ziemlich lange Durststrecke und auch wenig Lust Menschen vor der Kamera zu haben. Manchmal braucht man von etwas Abstand um sich weiter zu entwickeln und neue Ideen zu finden. Die Pause tat mir ganz gut und ich bin voller Motivation und Elan in das Shooting mit Geff gegangen.

Angefangen haben wir in einer Tiefgarage, diese war  gut beleuchtet und um 19:30 ziemlich leer. Die wenigen Leute die ihre Autos holten haben uns kaum wahrgenommen.

Obwohl das ganze ziemlich komisch ausgesehen haben muss. Geffery stand mitten im Gang und ich habe mich ab und zu (um andere Perspektiven auszuprobieren) einfach mal auf den Boden gelegt.

Darauf hin ist dieses Bild entstanden. Ich hab ihm gesagt das ich von meinem Fotografen Mentor gesagt bekommen habe das man einfach mal neue Perspektiven ausprobieren soll, wie sich einfach mal beim Shooting auf den Boden zu legen um neue Sachen zu testen und nicht wie alle Fotografen immer nur Portraits auf Augenhöhe zu schießen.

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Werkzeugleiste springen