Im März war es endlich soweit, mein Kumpel Chris und ich fliegen nach Stuttgart zur Invest!

Chris vor der Turboprop-Maschine DHC-8-400

Wir haben schon 2017 überlegt ob wir nicht mal zur Invest sollen, aber da war der Termin schon vorbei. Also haben wir uns im Dezember 2017 die Flüge gebucht ( Fliegen war günstiger und schneller als Bahn oder Auto). Es ist echt erstaunlich was man manchmal für günstige Flüge bekommt. Wir haben jeder knapp 80€ für Hin- und Rückflug bezahlt, für so einen Preis setzt man sich echt keine 4h ins Auto.

Als wir am Flughafen waren mussten wir natürlich erstmal zum Schalter weil wir nur E-Tickets hatten und wir auf Nummer sicher gehen wollte. Am Schalter haben wir ziemlich fix unsere Tickets bekommen und sind dann durch die Sicherheitskontrolle zum Gate.

Als unser Flug aufgerufen wurde habe ich mir noch nichts dabei gedacht.
Wird ganz normaler Flug wie immer halt. Als der Bus vor unserer Maschine hält dachte ich, ich bin im falschen Film. Wir standen vor einer „DHC-8-400.“ für die Laien das ist eine Turboprop-MaschinePropeller vom Hersteller Bombardier. Diese Propeller Maschinen sind seid der Walter Fluggesellschaft Übernahme  im Bestand von Eurowings. Dieser Flugzeugtyp hat ca 80 Sitzplätze und wird für Kurz- sowie Mittelstrecke verwendet.

Als wir gelandet waren hat Chris den erstmal den Reiseführer gespielt da er fest davon überzeugt waren er kennt den Weg. Das Gelände der Invest befindet sich unmittelbar neben dem Flughafen aber wir müssten trotzdem noch einige Minuten laufen. Zu unserem Nachteil gibt es wie auf den meisten größeren Messegeländen immer mehrere Ein/Ausgänge und wir sind natürlich erstmal zum Falschen Eingang gelaufen. Ganz so schlimm war das nicht da wir die letzten paar Stunden eh nur am Flughafen oder im Flugzeug gesessen haben. Die Bewegung hat uns also nicht geschadet.

Chris der Tourguide  – nächtes mal gehen wir meinen Weg 😀

Als wir dann in Richtung Eingang (der Offizielle) gelaufen sind kamen wir auf einen Vorplatz auf dem drei große Fahnen standen die jeweils die Inschrift Invest trugen.

 

Chris hat da er noch studiert sich im vorraus ein Studententicket geholt. Ich wollte gerade zum Schalter um mir ein Tagesticket zu kaufen als ich von einem netten älteren Herren (vermutlich schon Rentner) angesprochen wurde. Er fragte mich ob ich schon ein Ticket habe, was ich natürlich verneinte und er mir daraufhin anbot ihm sein zweites Ticket abzukaufen ( es handelte sich um ein Firmenticket was für einen Kollegen war, dieser war aber krank). So kam ich zum halben Preis zur Invest. Der Tag find schonmal gut an!

Der Ausblick nachdem unsere Tickets kontrolliert wurden.

Direkt im Eingangsbereich gab es erstmal kleine Stände von Ökologisch ausgerichteten Unternehmen ( Firmen die Produkte Recyclen oder nur mit grünen Strom arbeiten).

Da wir in diesem Bereich aber keine Information benötigten oder einfach nicht genug Interesse hatte, sind wir direkt weiter in die nächst größere Halle.

Die Vorträge an sich waren sehr interessant aber was mich noch mehr beeindruckt hat waren die unterschiedlichen Altersklassen die man dort gesehen hat. Es waren wirklich Menschen jeglichen Alter dort. Chris und ich gehöre zwar zu den jüngeren Leute wenns um Investieren geht ( da leider viele Leute sich erst später Gedanken um ihre Rente machen oder wie Sie ihr Geld sinnvoll für ihre Kinder etc anlegen können) trotzdem waren dort auch deutlich jüngere und auch deutlich ältere unterwegs.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Werkzeugleiste springen