druckIch hatte im Internet viele solchen Bilder mit Langzeitbelichtung gesehen und habe mir gedacht so schwer kann das nicht sein.

Im Prinzip ist der Hergang des Fotos recht simpel, man benötigt lediglich ein paar Hilfsmittel:

  • Ein Stativ
  • Einen Schneebesen
  • Eine Schnur (min. 90cm)
  • Stahlwolle (mittlerer Dicke)

Das sind alles keine teuren Dinge die man benötigt, um ein gelungenes Stahlwollen Foto zu erstellen. Was natürlich für das Bild sehr wichtig ist, das eine geeignete Location gewählt wird (Ein Tunnel oder eine Unterführungen eignen sich super, da von dort die Funken zurückprallen und somit der Look des Bildes durch noch weiter verstärken).

Hier ein Beispiel:

dsc_0554

rhein-eisenwolle

Bei beiden Beispielen kann man gut erkennen das die Wahl des Passenden Hintergrundes entscheiden ist für die Atmosphäre die das Bild erzeugen soll. Die Glühende Stahlwolle prallt sofort von Wänden oder Gegenständen (im zweiten Beispiel von den Brückenträgern) ab. Personen eignen sich Prinzipiell auch aber man sollte vorher alte Kleidung anziehen, da die Funken schnell Brandlöcher verursachen können. Trotzdem empfehle ich bei solchen Bildern immer einen Feuerlöscher mitzunehmen und sich von Brennbarem Material fern zuhalten.

Kategorien: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Werkzeugleiste springen